Ist „der-firmenfinder.de“ eine windige Sache? Hat jemand Erfahrung damit gemacht?

Heute bekamen wir einen Anruf von „der-firmenfinder.de“. Es würde um unseren Brancheneintrag gehen, den wir vor 6 Monaten gemacht hätten. War mir bis dato nicht bekannt und ich konnte auch in unserem Archiv nicht sehen, dass hier eine Registrierung stattgefunden hat. Der gute Mann fragte dann, wie es nun weitergeht, da ja die kostenfreie Testphase abgeschlossen ist. Als ich ihm sagte, dann lassen wir das auch wollte er uns eine schriftliche Kündigung senden. Nun, das ist ja schon mal unüblich. Als er dann die Adresse nannte, an die er schicken wollte, war klar, dass wir uns vor 6 Monaten zu 100% dort nicht eingetragen haben, da die Anschrift fast 3 Jahre alt war.

Das hört sich doch sehr windig und nach Betrug an. Hat jemand bereits schon Erfahrung mit der in Düsseldorf gemeldeten Firma/Einzelperson?

Zumindest ist der Betreiber auf der Gegnerliste einer Anwaltskanzlei mit einem Schwerpunkt Anzeigenbetrug erwähnt (http://rechtsanwalt-czap.de/rechtsgebiete/anzeigenrecht/gegnerliste/mimis-leonidas-der-firmenfinder.html).

Das heißt natürlich nicht automatisch, dass der Betreiber auch ein Betrüger ist. Deshalb würden wir uns freuen, wenn Leute über die Kommentarfunktion über Erfahrungen mit dem Portal berichten könnten.

 

Ergänzung 09.05.2012:

Habe beim groben Sichten noch folgende Links gefunden:

http://www.justanswer.de/anwalt/6dpxq-ist-die-firma-der-firmenfinder-seri-s-habe-da-eine-rechnung.html

http://www.justanswer.de/verbraucherrecht/6mghd-das-internetportal-der-firmenfinder-behauptet-f-r-mich-werbung.html

11.05.2012

Habe noch einen weiteren Link per Facebook gesendet bekommen:

http://www.justanswer.de/anwalt/6dpxq-ist-die-firma-der-firmenfinder-seri-s-habe-da-eine-rechnung.html