Oki strukturiert um

2. Februar 2011 by Keine Kommentare

Gestern haben wir noch berichtet, dass Konica Minolta voraussichtlich seine Produktreihe Magicolor und PagePro zurückfahren wird. Auch Oki Deutschland muss umbauen, da nach Presseangaben die Krise von 2009 das Unterehmen stark gebeutelt hat. Hier wird allerdings keine Produktreihe entsorgt, sondern die halbe Führungsriege. Betroffen sind hiervon Marketing-Chef Knut Haake, die Leiterin des Produkt-Marketings Ulrike Behrends, Channel-Marketing-Chef Torsten Gentzsch sowie der General Manager Sales Channel & Key Accounts Oliver Kuhlen.

Den Posten des Vertriebschefs wird Olaf Sepold übernehmen, der früher für Lexmark aktiv war. Mit der Umstrukturierung möchte Oki in erster Linie die Geschäfte mit seinen Fachhandelspartnern optimieren.

Wir beziehen uns hier auf folgenden Artikel: http://www.crn.de/hardware/artikel-88634.html?cid=CRNnewsletter-pm-html

Hinterlasse einen Kommentar