Konica-Minolta baut um

1. Februar 2011 by 1 Kommentar

Wie wir in einem Artikel von channelpartner.de erfahren haben, plant Konica-Minolta die Produktreihen Magicolor und PagePro in den nächsten zwei Jahren einzustellen. Für den deutschen Markt soll durch den Rückzug aus dem Vertrieb über den klassischen Distributionshandel schon ab dem 01.04.2011 begonnen werden. Es scheint sich abzuzeichnen, dass Konica-Minolta sich komplett aus dem Bereich Einsteigermodelle verabschieden wird. Die Firma selber gibt an, die komplette Produktreihe weiterhin im Portfolio haben zu wollen, Einsteigermodelle selber aber nur noch über Retailer und E-Tailer zu vertreiben. Branchenkenner halten es aber für fraglich, ob so ein Marktbestand zu ereichen ist. Die Bizhub Produktreihe, die sich eher an professionelle Nutzer richtet, ist nach jetzigen Informationen nicht betroffen.

Die Mitbewerber wie Epson oder Canon wird es freuen, da es nun gilt diese Lücke zu füllen.

Für Besitzer eines PagePro oder Magicolor Druckers, wird diese Entwicklung erstmal keinen Einfuss haben, da die Drucker-Verbrauchsmaterialien weiterhin vertrieben werden.

Wir beziehen uns hier auf folgende Quelle: http://www.channelpartner.de/channelcenter/drucken_archivieren/299542/index.html?r=6616206800597691&lid=106009

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
neueste älteste meiste Bewertungen

[…] Über die Umbaumaßnahmen bei Konica-Minolta hatten wir bereits berichtet. Der im Rahmen der Umstrukturierung entlassene Manager Oliver Herbrich wird im Mai beim Konkurrenten Ricoh einsteigen.Herbrich wird den Distributionsbereich verstärken. Hier setzt Ricoh an, wo Konica-Minolta sich erklärterweise zurückzieht (siehe auch: http://www.baseline-toner.de/blog/2011/02/01/konica-minolta-baut-um/). […]